Werkstoff-Engineering in Bochum

Nordrhein-Westfalen und insbesondere das Ruhrgebiet spielen bei der Herstellung von Werkstoffen eine wichtige Rolle. Nordrheinwestfälische Industrieunternehmen in der Werkstoffproduktion erwirtschaften einen hohen Anteil der Umsätze im Land (jährlich ca. 10 %). Knapp ein Drittel aller Arbeitnehmer in NRW sind in der Werkstoffherstellung beschäftigt und machen damit NRW zu einem wichtigen Werkstoffzentrum. Innerhalb des Landes spielt das Ruhrgebiet auch wegen seiner besonderen Stahl-Kompetenz in der Entwicklung, der Erzeugung und Anwendung von Werkstoffen traditionell eine bedeutende nationale und internationale Rolle. Dem trägt auch die europäische sowie die bundes- und landesweite Forschungspolitik Rechnung, die wegen der exzellenten industriellen und wissenschaftlichen Infrastruktur auf Werkstoffinnovationen zur Beschleunigung des Strukturwandels setzt.

Als große universitäre Werkstoffeinheit in NRW stellt das Institut für Werkstoffe eines der wichtigsten Standbeine der Fakultät Maschinenbau der Ruhr-Universität Bochum dar. Zusammen mit ihren externen Partnern bilden die Bochumer Professoren ein homogenes Institut, das auf eine exzellente personelle und experimentelle Infrastruktur zugreifen kann. Diese ist die Basis einer modernen Lehre und einer hochwertigen Werkstoff-Forschung, die sich einerseits mit Grundlagen- andererseits mit Anwendungsaspekten beschäftigt. Beleg dafür sind zahlreiche DFG-geförderte Vorhaben einschließlich des Sonderforschungsbereiches SFB/TR 103 "Einkristalline Superlegierungen" sowie eine Vielzahl von öffentlich geförderten Forschungsprojekten mit Industriepartnern der Region, die häufig Transferleistungen in klein- und mittelständischen Betriebe zum Ziel haben können.

Das Institut für Werkstoffe verfügt über eine hervorragende experimentelle Ausstattung, an der die Studierenden der Vertiefungsrichtung Werkstoff Engineering ausgebildet werden.
Forschen und Leben am Institut
galups/juo011012/small/_DSC5128.jpg
galups/ixv011012/small/Menschen W-Physik 1.jpg